Spermiogramm

​Im Rahmen der Untersuchungen der möglichen Ursachen der Kinderlosigkeit muss zu einem frühen Zeitpunkt eine Samenanalyse beim Mann erfolgen. Das Ejakulat wird hierfür von speziell geschultem Personal unter dem Mikroskop analysiert. Die wichtigsten Parameter sind die Dichte, die Beweglichkeit (Motilität) und der Anteil der normal geformten Spermien (Morphologie). Von der WHO (World Health Organization) vorgegebene Grenzwerte lassen eine Klassifizierung des untersuchten Samens zu. Eine Normozoospermie bedeutet, dass ein normaler Samenbefund vorliegt. Eine Oligo-Astheno-Therato-Zoospermie (OAT-Syndrom I-III) bedeutet eine Verminderung aller Qualitäten. So kann abgeschätzt werden inwieweit der Samenbefund eine Ursache der Kinderlosigkeit des Paares darstellt.

 

 
 

 

Letzte Aktualisierung: 17.01.2017