Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Liegen die Werte des Samenbefundes unter bestimmten Grenzwerten, erfolgt die Insemination durch die sogenannte Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICIS). Dafür werden die Kumuluszellen von den Eizellen enzymatisch abgelöst, sodass unter kontrollierten Bedingungen ein ausgesuchtes Spermium in eine reife Eizelle injiziert werden kann. Unreife Eizellen werden nicht behandelt.

 

 

Letzte Aktualisierung: 17.01.2017