Klinische Abteilung für Gynäkologie

Die Klinische Abteilung für Gynäkologie der Grazer Frauenklinik ist Kompetenzzentrum für die konservative und operative Behandlung von Frauen mit Erkrankungen des Genitaltraktes und der Brust. Wir widmen uns mit Fachkompetenz, Teamgeist und Engagement der ganzheitlichen Betreuung dieser Patientinnen.
Wir bemühen uns um eine umfassende Abklärung, Aufklärung und Therapien nach internationalen Standards. Durch Teilnahme an österreichischen und internationalen Studien haben Patientinnen Zugang zu neuesten Therapieansätzen. Nach Operationen bemühen wir uns um eine begleitende Nachsorge, oft in Zusammenarbeit mit niedergelassenen ÄrztInnen und anderen Abteilungen.
 
Einer unserer Schwerpunkte ist die operative Gynäkologie. Wir setzen auf moderne, innovative und evidenz-basierte Methoden wie die Laparoskopie (Schlüssellochchirurgie) und die vaginale Chirurgie. Mit sogenannten Fast-track Konzepten soll die Betreuung rund um die Operation optimiert werden und somit die Erholung nach Operationen beschleunigt werden. Wir arbeiten mit unseren Nachbardisziplinen wie Anästhesie, Viszeralchirurgie, plastischer Chirurgie und Urologie eng zusammen.
 
Auf dem Gebiet der onkologischen Erkrankungen des weiblichen Genitaltraktes und der Brust bemühen wir uns um eingehende Abklärung und Aufklärung. Operationen weden nach Möglichkeit minimal invasiv, z.B. laparoskopisch oder vaginal, und ambulant (tagesklinisch) durchgeführt. Therapien werden in der interdiszpilinären Tumorkonferenz ausgearbeitet und besprochen.
 
Mit mehr als 200 Brustoperationen pro Jahr besitzt die Abteilung Gynäkologie der Frauenklinik große Expertise in der Behandlung von Brusterkrankungen wie Brustkrebs. Bei uns erfolgt die Abklärung, Operation, Nachbehandlung und Nachsorge in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen unter einem Dach/in einer Hand. Viele Patientinnen werden in laufende Studien eingebracht, sodass die Abteilung 2009 als Zentrum des Jahres der ABCSG (Austrian Breast and Colorectal Study Group) ausgezeichnet wurde.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die konservative gynäkologische Onkologie. Chemotherapien vor oder nach Operationen können meist tagesklinisch verabreicht werden. Viele Patientinnen haben Zugang zu neuesten Studienprotokollen. 2009 wurden wir als Zentrum des Jahres der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) ausgezeichnet.
 
Auf dem Gebiet der gutartigen Erkrankungen liegt ein Schwerpunkt bei der Harn- und Stuhlinkontinenz. Auch hier sind wir um Nachbetreuung und Nachsorge unserer Patientinnen und Nachhaltigkeit der Behandlungsergebnisse bemüht. International anerkannte Studien sind von Graz ausgegangen.
 
Folgende Ambulanzen und Spezialambulanzen führen wir:
 
  • Allgemeine gynäkologische Ambulanzen
  • Ambulante Chemotherapie
  • Beckenbodenambulanz (Stuhlkontinenz)
  • Brustambulanz
  • Genetik Sprechstunde
  • Kinder- und Jugendgynäkologie
  • Nachsorge nach Krebserkrankungen
  • Urogynäkologische Ambulanz
  • Dysplasiesprechstunde für Erkrankungen der Vagina, Vulva und Zervix
Letzte Aktualisierung: 06.08.2015