Herzlich willkommen!

​Hormonelle Regulation und Fehlregulation des weiblichen Zyklus und daraus entstehende gesundheitliche Veränderungen sind sensible Bereiche in allen Lebensphasen einer Frau. Hormonelle Störungen vom Kindesalter bis ins Klimakterium und ungewollte Kinderlosigkeit sind unter anderem Schwerpunkte dieser Einrichtung.

Der unerfüllte Kinderwunsch (Sterilität), von dem ca. 10-15 % der Paare betroffen sind, hat oft viele Ursachen und erfordert neben einer kompetenten Abklärung auch viel Einfühlungs- vermögen.

Durch neue Erkenntnisse, die Entwicklung moderner Behandlungskonzepte und neuer Medikamente sowie durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen können wir Ihnen im Rahmen des Schwerpunktes Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin auf hohem wissenschaftlichem Niveau einer Universitätsklinik eine umfassende Abklärung und Therapie anbieten.

Wir bieten Ihnen natürlich auch kompetente Hilfestellung in weiteren Bereichen hormoneller Störungen (Zyklus, Wechsel etc.), Beratung in Kontrazeptionsfragen (z.B. bei Fragen zur Pille) sowie bei operativen Eingriffen im Rahmen der Gynäkologischen Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin an.
Ein weiteres Thema der Reproduktionsmedizin ist die Kryokonservierung (Einfrieren) von Eierstock- und Hodengewebe vor geplanter Chemo- oder Strahlentherapie, um so eventuell nach Abschluss der Therapie die Fruchtbarkeit zu erhalten.
Letzte Aktualisierung: 28.08.2014